Baumschutzkommission: Bezirkspolitiker wollen wieder mit entscheiden

Manfred Grenzel, Pressesprecher des SPD Bezirksverbandes Duisburg Rheinhausen (21.02.2019)
Die Wiedereinführung der Baumschutzkommission fordert die SPD Bezirksfraktion. Die Kommission, bestehend aus Vertretern aller Fraktionen im Bezirk, wurde eingebunden, wenn im öffentlichen Raum Bäume gefällt werden sollten. Mit der Abschaffung der Baumschutzsatzung, die zwar nur private Flächen betrifft, fiel auch die Baumschutzkommission weg. So war die Bezirksvertretung nicht informiert, als es um die Fällung der Kastanienallee auf dem Johann-Asch-Platz ging. Ursache sind ungenaue Formulierungen in der Baumschutzsatzung und der Bezirkssatzung. Damit die Poltik wieder eingebunden ist, fordert die SPD Fraktion eine eindeutige Anpassung der Satzungen.
Reiner Friedrich: “ Die Wiedereinführung der Baumschutzkommission soll dafür sorgen, dass die Bezirksvertretung ein Recht auf Information und Mitbestimmung hat, wenn es um Baumfällungen auf öffentlichen Flächen geht.“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen