Die SPD möchte Rheinhausen in eine digitale Zukunft führen

von Marcus Mellenthin, SPD Fraktionsvorsitzender Rheinhausen (11.06.2015)
In der kommenden Sitzung des Bezirksvertretung Rheinhausen am 18.06.2015 entscheiden die Mandatsträger über die Mittel zur Pflege des Ortsbildes.
Unter anderem möchte die SPD hierbei die in Friemersheim aufkommende WLAN Hotspot-Welle unterstützen und den Ortskern von Friemersheim sowie den Innenstadtbereich von Hochemmerich in Rheinhausen mit Hotspots des Freifunker Rheinland e.V. versorgen. Bereits an vielen Orten können Nutzer mit mobilen Geräten, wie z.B. Smartphone, Tablet oder Notebook kostenlos das Internet nutzen, diese Möglichkeit wollen wir unseren Bürgerinnen und Bürgern auch im Bezirk Rheinhausen bieten.

Neben dieser Investition in die Zukunft soll, in Abstimmung mit unseren Kooperationspartner GRÜNE /DIE LINKE. und der BL, auch der abgebrannten Robinson Farm beim Wiederaufbau geholfen werden. Neben diesen Projekten wird nun auch die Neukonzeption der Hofkonzerte, und der Umbau des Platzes vor der ehemaligen Geestschule unterstützt werden. Nach der Überarbeitung der Sitzbänke im Bereich des Toeppersees, die in 2014 in Angriff genommen wurde, soll in diesem Jahr der Volkspark überarbeitet werden. Hier sind eine Vielzahl defekter Bänke zu reparieren und Schilder auszubessern.
Die Mittel zur Pflege des Ortsbildes werden in Abstimmung mit den Vertretern der GRÜNE /DIE LINKE., der BL und CDU bereitgestellt, so dass mit einer großen Mehrheit beim Beschluss zu rechnen ist.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen