Ratsherr Ersin Erdal fordert mehr Sicherheit auf Rheinhausens öffentlichen Plätzen

Von Ersin Erdal, SPD Ratsherr (09.07.2020)
Bei vielen Gesprächen, die SPD Ratsherr Ersin Erdal auf Infoständen der Partei auf dem Rheinhauser Wochenmarkt geführt hat, ging es oft um das Thema „gefühlte Unsicherheit“.
Viele Bürgern haben zum Beispiel ein mulmiges Gefühl, wenn sie sich zu später Stunde im Bereich des Rheinhauser Marktplatzes bewegen. Oder sie lassen es gleich sein, und meiden den Marktplatz zu bestimmten Zeiten.
Erdal: “Es ist Aufgabe der Politik, den Bürgern die Grundlage für Sicherheit zu schaffen.“
Er fordert daher, dass überall im Stadtbezirk mehr Kontrollen durch das Ordnungsamt oder die Polizei stattfinden. Man müsse auch darüber nachdenken, ob die Wache der Polizei (früher Güntherstraße) wieder in die Stadt verlegt werden kann.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen