Umsetzung des LKW Parkverbotes auf der Neue Krefelder Straße am Toeppersee

Von Manfred Grenzel, Pressesprecher SPD Bezirksverband Duisburg-Rheinhausen (10.03.2020)
Die LKW Parksituation auf der Neue Krefelder Straße wurde durch die von der Verwaltung veranlasste Aufstellung der Halteverbotsschilder eine Woche nach der Bezirksvertretungssitzung erheblich entschärft. Noch haben nicht alle LKW-Fahrer diese Schilder zur Kenntnis genommen, doch die nicht zugeparkten Lücken werden größer.

In der nächsten Woche wird es zu verstärkten Kontrollen kommen. Dann wird auch zur Kasse gebeten. Die weitere Aufstellung der Parkverbotschilder gemäß der Vorlage in der Bezirksvertretung folgt in den nächsten Tagen.
SPD Ratsherr Reiner Friedrich: Das ist ein erster Schritt, die LKWs aus den Wohn- und Naherholungsgebieten zu verdrängen. Uns ist bewusst, dass dies nicht das Grundproblem löst. Die Logistikunternehmen müssen mehr zur Verantwortung herangezogen werden. Auf ihren Firmengeländen ist an Wochenenden genügend Platz.“

LKWs
Noch haben nicht alle LKW-Fahrer die Beschilderung zur Kenntnis genommen,
aber die Lücken sind schon größer geworden.